Spende an Förderkreis für intensivpflegebedürftige Kinder

InMach Intelligente Maschinen GmbH übergibt - wie im Vorjahr - Scheck in Höhe von 3.333,33 Euro

Ulm – Der Förderkreis für intensivpflegebedürftige Kinder Ulm unterstützt finanziell die Intensivstation sowie die Frühgeborenenstation der Kinderklinik Ulm. Zudem machen sie die Bevölkerung auf die Problematik der Frühgeborenen aufmerksam und vertreten die Interessen der Eltern von Frühgeborenen in der Öffentlichkeit. Er begleitet auch diese Eltern in ihrer schwierigen Zeit unter anderem durch Gespräche und vermittelt Kontakte.

Um diese Aktivitäten zu unterstützen, überreichten am 14. Dezember 2021 Geschäftsführer Dr. Boris Kluge sowie der Mitarbeiter Manuel Wopfner, welcher zugleich auch seit Jahren Elternbeirat beim Verein ist, von der Firma InMach Intelligente Maschinen GmbH erneut eine Weihnachtsspende in Höhe von 3.333,33 Euro an die Vorsitzende Mathilde Maier des Förderkreises.

Das Geld für die Weihnachtspräsente sowie die interne Weihnachtsfeier wird, wie im vergangenen Jahr, an den Förderkreis gespendet.

Der Firma InMach, die intelligente Steuerungen für Roboter und Nutzfahrzeuge entwickelt und produziert, ist es wichtig, vor Ort Verantwortung zu übernehmen.

Weitere Unterstützung des Vereins ist möglich über das Spendenkonto:
Volksbank Langenau eG
IBAN: DE94 6309 0100 0143 4550 01
BIC: ULMVDE66

Infos unter: www.intensivkinder-ulm.de

InMach-Geschäftsführer Dr. Boris Kluge (rechts) überreicht den Spendencheck an die Vorsitzende des Förderkreises Frau Mathilde Maier (Mitte) und dem Elternvertreter Manuel Wopfner (links).